Waschanlagenbau Schritt nach dem Schritt

Das Grundstück für den Bau einer Waschanlage soll zwei Hauptkriterien erfüllen: attrakive Lage, ausreichend viel Platz, um die Anlage zu bauen und alle Anschlüsse.
Um ein Grundstück für attraktiv zum Bau einer Waschanlage halten zu können, soll es die meisten von den nachfolgenden Kriterien erfüllen: Lokalisierung bei den großen Menschenansammlungen: Stadtzentrum, Einfamilienhaussiedlungen, Supermärkte, Plattensiedlungen. Lokalisierung an den Hauptstraßen, Umgehungsstraßen, an den Kreuzungen und Kreisverkehrskreuzungen, an den Tankstellen, Gas-Tankstellen, Einkaufszentren, Hypermärkten , Läden, Kraftzeugprüfstellen u.s.w Gute Sichtbarkeit des Objekts , leichte Zufahrt, Möglichkeit von rechts und links abzubiegen, entsprechende Grundstückfläche , damit die Waschanlage so gestellt sein könnte, um den Fahrern die Durchfahrt zu ermöglichen.
Nachfolgende Tabelle zeigt die Mindestfläche, die man braucht, um eine Waschanlage je nach Anzahl von Waschboxen und Staubsaugern zu bauen.
WaschanlagentypAnlagenflächeGrundstückfläche mit den Zufahrten
2 Waschboxen 60 m2 270 m2
3 Waschboxen 90 m2 360 m2
4 Waschboxen 120 m2 450 m2
4 Waschboxen Container
150 m2 540 m2
5 Waschboxen 150 m2 540 m2
5 Waschboxen Container
180 m2 630 m2
6 Waschboxen 180 m2 630 m2
6 Waschboxen Container
210 m2 720 m2
Eight-stand 240 m2 810 m2
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, auf der Waschanlage auch einen Staubsauger zu installieren. Wir nehmen an, ein Saugplatz zur Autoinnenreinigung beansprucht 20m2 , also pro Saugplatz rechnen wir 20m2 plus Zufahrten hinzu.
Die Investition – berührungslose Waschanlage – kann auf einem gekauften oder gepachteten Grundstück realisiert werden. Bevor man jedoch den Vertrag unterzeichnet, muss man für den Bau bei dem Gemeindevorsteher, Bürgermeister oder Stadtpräsidenten die Genehmigung beantragen. Es ist ratsam mit dem Grundstückinhaber einen bedingten Vertrag für den Kauf oder die Pacht zu unterzeichnen, der erst dann in Kraft treten sollte, wenn man die Bedingungen für die Geländebebauung bekommen hat oder nachdem geprüft wurde, ob der Raumordnungsplan erlaubt, auf dem bestimmten Gelände solche Investition zu bauen.

Frist für den Pachtvertrag

Es ist ratsam, den Pachtvertrag für einen langen Zeitraum abzuschließen, damit wir ruhig funktionieren und von der immer größerer Beliebtheit bei den Kunden profitieren können.Solche Verträge werden gewöhnlich für den Zeitraum von 5 bis 20 Jahren abgeschlossen.
Es gibt dabei zwei Möglichkeiten. Man kann einen Architekten beauftragen , der alle Angelegenheiten erledigen wird, oder selbständig alles in Griff bekommen und zum Schluss dem Architekten nur die Adaptation anvertrauen. Weiter werden wir in unserem Ratgeber informieren, welche von den Tätigkeiten von uns alleine gemacht werden können und bei welchen uns der Architekt zur Seite stehen sollte. Nach der getroffenen Entscheidung soll der Vertrag mit dem Architekten unterzeichnet werden, in dem der Zeitplan der Arbeiten festgelegt wird, damit die Realisation der Investition nicht übermäßig in die Länge gezogen wird.
Die Bedingungen für die Geländebebauung oder der Raumordnungsplan. Wie schon früher erwähnt, um den Bau der Waschanlage auf einem Gelände anzufangen, brauchen wir die Baugenehmigung von dem Bürgermeister, Gemeindevorsteher oder Stadtpräsidenten. Wenn von dem Grundstück in dem Raumordnungsplan die Rede ist, wird der Beschluss über die Bedingungen für die Geländebebauung und über die Bewirtschaftung des Geländes aufgrund eines Plans erteilt. Das ist die günstigste Situation und der Beschluss wird innerhalb kurzer Zeit erteilt. Wenn das Gelände im Raumordnungsplan nicht erfasst wird, soll man die Bedingungen für die Geländebebauung beantragen.
Wenn die Bedingungen für die Geländebebauung erteilt wurden oder im Raumordnungsplan solche Investition vorgesehen ist, kann der Architekt mit der Vorbereitung der Dokumentation für die Baugenehmigung anfangen. Im Rahmen solcher Dokumentation soll man die Projekte für Wasser, Strom, Gas oder Ölanschlüsse vorbereiten. Zusätzlich soll auch der Plan für die Bewirtschaftung des Geländes vorbereitet werden. Je nach Gemeindeanforderungen kann es notwendig sein, einen Bericht über die Auswirkung auf die Umwelt zu erstellen. Die Verträge für die Versorgung mit Strom, Wasser , Gas u.s.w. müssen auch unterzeichnet werden. Nachdem der Antrag auf Baugenehmigung gestellt wurde, hat die Behörde 1 Monat Zeit für seine Bearbeitung. Falls der Antrag ergänzt sein sollte, kann sich die Zeit auf 2 Monate verlängern. Nach der Bearbeitung des Antrags, muss er rechtskräftig werden, was 2 Wochen beansprucht. Nach dieser Zeit können wir mit dem Bau der Waschanlage anfangen.
Die Bauarbeiten für die Platzvorbereitung dauern 1- 2 Monate. Dabei muss Betonplatte, Strom-, Gas- und Wasseranschluss vorbereitet werden. Wenn der Fußboden fertig ist, beginnt man mit der Montage der Überdachung und der Anlagen. Das dauert, je nach Typ der Waschanlage und der Anzahl der Waschboxen, von 2 bis 7 Tagen
Nachdem die Investition abgeschlossen wurde, soll sie zur Bauabnahme angemeldet werden. In der Baugenehmigung steht, welche Institutionen über Bauabnahme benachrichtigt sein sollten. Erst nach der Erledigung aller Formalitäten und nach der Bauabnahme können wir die Waschanlage starten und das Geld verdienen.