Gewinnen Sie den Kampf mit dem Winter [PRAKTISCHE RATSCHLÄGE]

Wie der Winter in diesem Jahr wird, weiß man nicht. Dennoch sollte man sich gut dafür vorbereiten und sicherstellen, dass Ihre Autowaschanlage die ganze frostige Saison über ohne Ausfälle und unangekündigten Stillstand funktionieren wird und Ihre Kunden problemlos ihr Auto werden waschen können.

In dieser Publikation werden Sie Informationen zum Thema der Vorbereitung der Autowaschanlage für den Winter finden; wir weisen darauf hin, welche Komponenten besonders für die Einwirkungen der widrigen Witterungsbedingungen anfällig sind und einer besonderer Aufmerksamkeit bedürfen. Die Fahrer sind daran gewöhnt, das ganze Jahr über zu waschen, auch bei Minustemperaturen. Vergewissern Sie sich, ob Sie nicht ihre Erwartungen enttäuschen werden und ob sie bei ihrer Ankunft an Ihrer Autowaschanlage nicht einen Zettel mit der Aufschrift „Ausfall, außer Betrieb!“ vorfinden werden.

Beim Managen einer Autowaschanlage im Winter helfen immer öfter solche Lösungen wie der Carwash Manager. Die App für das Fernmanagen der Autowaschanlage wird Sie über das Auftreten allerlei Abweichungen benachrichtigen und automatisch die Information an den Service senden.

waschlange-im-winter

Die Grundlage ist der Inspektionsservice

Mit der Autowaschanlage verhält es sich so wie mit dem Auto. Damit sie richtig funktioniert bedarf es regelmäßiger Inspektionen. Hier schlagen wir den Kontakt mit dem autorisierten Service vor, den Sie mit einer Inspektion beauftragen. Am besten ist es natürlich, die Inspektionen regelmäßig und nicht nur vor dem Winterbeginn durchzuführen.

Schalten Sie unbedingt die Thermoventilatoren an

In den Modul-Autowaschanlagen ist das Einschalten der Thermoventilatoren notwendig, damit sie die osmotischen Filter, die Weichmacher, den Behälter mit osmotischem Wasser und die Pumpen beheizen. Vergewissern Sie sich, ob einer der Thermoventilatoren im unteren Teil des Moduls steht, – dies wird das Erfrieren des Wassers in den Pumpen unmöglich machen.

Die Thermoventilatoren sollten mit unterschiedlicher Leistung funktionieren, je nach den Schwankungen der Temperatur im Laufe des Tages. Wenn der Frost auch am Tag anhält, so sollte man nicht an ihrer Arbeit sparen. Statten Sie sich auch mit einem Thermometer aus, das man im Modul, am besten in seinem unteren Teil montieren soll.

Bei einer Container-Waschanlage (die keine Heizung besitzt) sollte man zur Sicherstellung ihrer richtigen Funktion einen elektrischen Heizkörper kaufen.

Bodenheizung – die Ausfälle können sehr kostspielig sein

Die Bodenheizung ist ungeheuer wichtig und man sollte auch nicht einen der Umläufe ausschalten; anfänglich kann es Ersparnisse beim Gasverbrauch bringen, ist aber sehr risikoreich und kann zu kostspieligen Verlusten führen.

Zu Beginn sollte man die Dichtheit, den Druck der Installation, den Zustand der Erhitzer (je nach der Art der Autowaschanlage: entweder im Modul oder im Container) prüfen. Von Schlüsselbedeutung ist auch die Glykol-Stufe im Heizkreislauf der Bodenheizung. Im Moment, wenn der Frost kommt, empfiehlt sich eine ständige Beheizung des Bodens.

Wenn Ihre Autowaschanlage mit Heizöl oder mit LPG-Gas versorgt wird, müssen Sie für eine entsprechende Stufe des gegebenen Brennstoffs sorgen. Dies kann mit Hilfe eines Sensors im Behälter geschehen, der beim Auftreten eines Mangelzustands Alarm schlagen wird. Denken Sie daran, dass bei starkem Frost der Verbrauch des Brennstoffs größer als gewöhnlich sein kann.

Beim Ausgehen des Kessels wegen Brennstoffmangel sollte seine erneute Inbetriebsetzung manuell, mit Hilfe des Knopfes „Reset“ oder „Alarm“ an dem Brenner durchgeführt werden.

Eine häufige Prüfung der Filter

Ein weiteres, sehr wichtiges Element der Prüfung sind alle Filter, die im Laufe des monatelangen Gebrauchs verschmutzt sein könnten. Diese Maßnahme wird das Erfrieren des Wassers im Hochdrucksystem unmöglich machen. Die kostspieligen Reparaturen können auch mit leistungsunfähigen Systemen der Zirkulation und der Ventile in den Hochdruckpistolen zusammenhängen.

Schauen Sie auch in den Wasserzirkulationsbehälter rein, prüfen Sie, ob sich dort keine Verunreinigungen befinden, z.B. Papier, Blätter, Sand Kies. Wir müssen es nicht unterstreichen, dass man solche Verschmutzungen schnellstens entfernen sollte, da sie zur Verstopfung des das Wasser ansaugenden Saugers oder sogar zur Beschädigung der gesamten Zirkulationspumpe führen könnten. Die trockene Arbeit der Pumpe (ohne Wasser) kann zu ihrem Festfressen führen.

Es kann passieren, dass auch der das Wasser zu dem Zirkulationsbehälter zulassende Schwimmer nicht richtig funktionieren wird, was wiederum mit dem Wasserdruck im Zirkulationssystem verbunden sein kann. Wenn er zu niedrig ist, so kann man ihn um etwa 4 bar vergrößern.

Die Pistolen müssen leistungsfähig sein

Der erste Schritt sollte in der Prüfung bestehen, ob in den Pistolen Winter-Ventile montiert sind. Sie können das auf eine ganz einfache Art und Weise machen.

  1. Schalten Sie die Stromversorgung der Autowaschanlage aus.
  2. Verschließen Sie nicht den Wasserzufluss.
  3. Wenn aus den Pistolen Wasser (unter niedrigem Druck) herausfließen wird, so bedeutet das, dass die Winter-Ventile richtig montiert sind.

Das „Winterpaket“ bei BKF

Für unsere Autowaschanlagen bieten wir 3 spezielle Zugaben im Winterpaket an.

Hot Wires Die Absicherung der Hochdruckleitungen vor dem Erfrieren. Vorgesehen für Autowaschanlagen an Orten mit niedrigen Wintertemperaturen. Der Preis hängt von der Menge der Waschplätze ab.

Hot Circulation Die Installation der Zirkulation, die durch das System des Zulassens des heißen Wassers in den Umlauf ausgebaut ist. Sie sichert das Zirkulationssystem vor dem Erfrieren ab. Vorgesehen für Autowaschanlagen an Orten mit niedrigen Wintertemperaturen.

Smart Heating Das System der automatischen Steuerung der Bodenheizung. Eine Ersparnis von bis zu 20% der für die Beheizung der Betonböten benötigten Energie in der Winterzeit.

„Wie man sich bettet, so liegt man“

Dies ist ein sehr verbreitetes Sprichwort in der Autowaschanlagen-Branche. Die Waschanlage, um die sich der Eigentümer kümmert wird ihm sicherlich länger dienen und wird ohne Ausfälle funktionieren. Nehmen wir zum Beispiel die BKF-Autowaschanlage in Sibirien, die bei Minustemperaturen funktioniert.

Winterlicher Inspektionsservice von BKF

In unserem Angebot haben wir ein Spezialangebot für den winterlichen Inspektionsservice. Im Rahmen der Inspektion werden die Serviceangestellten den Kessel, die Waschtechnik, den Steuerungsschrank, das System der Wasseraufbereitung, das Bedienpult, die Geldwechselautomaten und die Staubsauger überprüfen. Dadurch werden Sie genau über den Zustand Ihrer Autowaschanlage unterrichtet sein und werden sich nicht um eventuelle Ausfälle in der Winterzeit Sorgen machen müssen.

Wenn Sie den Service bestellen wollen, dann kontaktieren Sie uns, wenn Sie über das Funktionieren der Autowaschanlage im Winter sprechen möchten, dann kontaktieren Sie uns.

Tel. +48 91 8147 107

service@bkfcarwash.eu

Sie können auch das sich auf der Seite KONTAKT befindende Kontaktformular ausfüllen